Unternehmen / Qualitätsverständnis

Qualitätsverständnis

Als Markt- und Technologieführer setzt Heckler & Koch Maßstäbe bei der Herstellung innovativer und zuverlässiger Handfeuerwaffen. Dabei steht Heckler & Koch für höchste Qualität. Das ganzheitliche Qualitätsverständnis beginnt bei der Entwicklung neuer Produkte, geht über den Einkauf der Rohmaterialien und endet bei der finalen Abnahme der fertigen Waffensysteme.

Forschung und Entwicklung

Innovationsgeist ist ein entscheidender Erfolgsfaktor von Heckler & Koch. Das Unternehmen investiert rund vier Prozent des Umsatzes in Forschung & Entwicklung – ein Wert der weit über dem Niveau anderer Wettbewerber liegt. Über 70 Ingenieure sind damit beschäftigt, erste Ideen in Prototypen zu verwandeln. So verfügt das Unternehmen stets über eine gut gefüllte Produktpipeline.

Bereits in der F&E-Phase legt Heckler & Koch besonderen Wert auf eine effiziente Qualitätssicherung. Daher arbeitet Heckler & Koch in unterschiedlichen Teams, die die komplette Entwicklung eines Produktes betreuen – von der ersten Idee bis zur Serienreife.

Mitarbeiter

Das Qualitätsbewusstsein gut ausgebildeter und qualifizierte Mitarbeiter ist eine Voraussetzung für die Zuverlässigkeit und Qualität der Produkte. Bei Heckler & Koch ist jeder einzelne Mitarbeiter immer auch Qualitätsmanager. Daher investiert das Unternehmen kontinuierlich in die Aus- und Weiterbildung seiner Mitarbeiter. Erst 2010 hat Heckler & Koch ein neues Ausbildungszentrum eröffnet.

Produktion

Moderne Produktionsanlagen tragen wesentlich zum hohen Qualitätsstandard der Produkte bei. Heckler & Koch hat den Maschinenpark im Laufe der vergangenen zehn Jahre komplett erneuert, sodass er dem neuesten Stand der Technik entspricht. Die Fertigung ist so organisiert, dass Fragen der Arbeitsvorbereitung, der Produktion und der Qualitätssicherung auf kurzem und effizientem Wege geklärt werden können.

Technologie

Heckler & Koch setzt Maßstäbe beim Einsatz neuer Technologien und Materialien. Ein Beispiel ist die Kunststoff-, MIM- (Metal Injection Molding) und Kaltumformtechnologie. Wo früher zahlreiche und langwierige Arbeitsprozesse notwendig waren, werden heute nur noch wenige Minuten pro Teil benötigt. Gleichzeitig verbessern die heutigen Produktionsanlagen die Qualität der Produkte: Während sich die Präzision und Lebensdauer der Produkte erhöhen, verlängern sich die Instandsetzungsintervalle.

Qualitätskontrolle

Durch die konsequente Umsetzung eines nach DIN EN ISO 9001 zertifizierten Qualitätsmanagement-systems garantiert Heckler & Koch die hohe Qualität seiner Produkte. Diese vorbeugenden Maßnahmen werden durch klassische Kontroll- und Überwachungsabläufe ergänzt. Die Qualität der Produkte zeigt sich auch in der Kundenzufriedenheit und den vielen seit Jahrzehnten bestehenden Kundenbeziehungen. Außerdem strebt Heckler & Koch derzeit die Zulassung gemäß Allied Quality Assurance Publications (AQAP) an, einem von der NATO festgelegten Qualitätsstandard.

DIN EN ISO 9001 Zertifikat

DIN EN ISO 9001

Heckler & Koch erhöht konsistent seine Qualität, belegt durch die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001. Diese Zertifizierung gilt als „Führerschein“ für Unternehmen mit höchsten Qualitätsansprüchen; das Qualitäts-Management-System garantiert die ständige Ausrichtung auf Qualität und die stete Verbesserung sämtlicher Abläufe und Verfahren in allen Bereichen.

Und so versteht sich jeder einzelne Heckler & Koch Mitarbeiter als Qualitätsmanager.

OK
Diese Webseite verwendet Cookies mehr Informationen