Heckler & Koch hat seine Schulden erfolgreich neu strukturiert

22.08.2022
PM_ReFi_22.08.2022.pdf

Am heutigen Tag hat Heckler & Koch seine fälligen Schulden zurückgezahlt und sich gleichzeitig mit Hilfe eines Bankenkonsortiums erfolgreich refinanziert. 

„Mit dieser Re-Finanzierung haben wir die im Jahr 2018 begonnene Neuaufstellung von Heckler & Koch nun erfolgreich abgeschlossen“, freut sich der Vorstandsvorsitzende Dr.-Ing. Jens Bodo Koch. „Zukünftig sind uns nun strategische Möglichkeiten eröffnet, die wir in den nächsten Monaten erarbeiten werden“.  

Am 22.08.2022 waren Schulden inklusive Zinsen in Höhe von 72,5 Mio. Euro zur Rückzahlung fällig. Ein Bankenkonsortium hat zur Rückzahlung 50 Mio. Euro bereitgestellt. Der andere Anteil wurde aus dem eigenen Cash-Bestand zurückgezahlt.  

Dr. Björn Krönert, CFO des Waffenherstellers, erläutert: „Im ersten Schritt haben wir heute das SFA-Darlehen vertragsgemäß zurückgezahlt. Im zweiten Schritt können wir nun durch das Bankenkonsortium zusätzlich bereitgestellte Mittel nutzen, um die an der luxemburgischen Euro MTF im Freiverkehr gelisteten Anleihe zurückzuzahlen. Aufgrund des niedrigen Zinsniveaus ist der Zeitpunkt für uns sehr vorteilhaft. Heckler & Koch hat dann nur noch Schulden bei Geschäftsbanken. In einem nun aufzusetzenden weiteren Schritt wird jetzt die Umwandlung der Gesellschafterdarlehen in Eigenkapital erarbeitet werden“.

Heckler & Koch 

Wir wollen, dass Menschen sicher leben können. Unsere Produkte sollen Menschen in freiheitlich-demokratischen Ländern vor Bedrohung und Gewalt schützen. Heckler & Koch ist der führende Hersteller von Handfeuerwaffen für die Staaten der Nato und der EU. 

Kontakt: Telefon 07423.79-2275, presse@heckler-koch-de.com

Pressekontakt

HECKLER & KOCH GmbH
Heckler & Koch-Str. 1 | 78727 Oberndorf a. N.
Deutschland

Tel +49 (0)7423 79-0 | Fax +49 (0)7423 79-2350
presse@heckler-koch-de.com

OK
Diese Webseite verwendet Cookies mehr Informationen